Review: Hostile

Hostile - Blu-ray DVD Cover FSK 18

Kurzinhalt & Trailer:

„Mein Name ist Juliette, und ich habe die Apokalypse überlebt. Glaubst du, ich hatte Glück? Dann liegst du falsch.“ – Nach der großen Katastrophe versuchen die Überlebenden eine neue Zivilisation aufzubauen. Jede Nacht müssen sie jedoch um ihr Überleben kämpfen. Tödliche, deformierte Kreaturen kommen an die Oberfläche wenn die Sonne untergeht. Als Juliette auf einer Patrouille die Kontrolle über ihren gepanzerten Wagen verliert, wacht sie kopfüber, mit gebrochenem Bein, in der Wüste auf. Die Nacht bricht herein, eine Nacht voller Überraschungen…

Originaltitel: Hostile

Jahr: 2017

Genre: Endzeit, Zombiehorror, Survival, Drama

Kinostart: Nein

3D: Nein

Altersfreigabe: ab 18 Jahren – FSK

Produktionsland: Frankreich

Regie: Mathieu Turi

Drehbuch: Mathieu Turi

Produzenten: Olivier Chateau, Eric Gendarme, Hicham Hajji, Thomas Lubeau, Stéphane Cathelin, Giles Daoust, Serge de Poucques, Catherine Dumonceaux, Xavier Gens, Sylvain Goldberg, Hamid Herraf, Julien Madon, Paul Mignot, Gaetan Rousseau, Jordan Sarralie, Edmond Tao, Mathieu Turi

Darsteller: Brittany Ashworth, Grégory Fitoussi, Javier Botet, Jay Benedict, David Gasman, Carl Garrison, Richard Meiman, Mohamed Aroussi, Laura D’Arista Adam, Aton

Kritik:

Von Sebastian Notbom
Prüfungsmedium: deutsche Blu-ray

Hostile ist ein wahrlich ungewöhnlicher Film, der unterschiedlichste Genres miteinander vermischt. So haben wir natürlich die Endzeit, zu der sich Infected- bzw. Zombiehorror gesellt, aber auch eine Pretty Woman-artige Liebesgeschichte in Flashbacks, die allerdings weitaus ernsthafter präsentiert wird und mit einem tragischen Schicksalsschlag endet. Zudem befindet sich die Protagonistin in der Rahmenhandlung nach einem Unfall schwer verletzt in ihrem auf das Dach gedrete Fahrzeug und versucht sich verzweifelt aus ihrer Situation zu befreien, was zusätzlich einen beklemmenden Survival-Aspekt mit einbringt.

Inszeniert wurde Hostile unter der Schirmherrschaft (Produzent) des Franzosen Xavier Gens (Cold Skin), der im Genre vor allem durch seinen kontroversen Film Frontier(s) und das blutige Atombunker-Kammerspiel The Divide bekannt ist. Newcomer Regisseur Mathieu Turi war bisher weitgehend als „Additional Assistant Director“ in Hollywood tätig, und zwar bei sehr großen, internationalen Produktionen, wie z.B. Inglorious Basterds, G.I. Joe oder R.E.D. 2. Was Filme und das Filmgeschäft angeht, so kennt sich der Herr also bestens aus, dessen abendfüllendes Spielfilmdebüt der hier besprochene Titel ist.

Hostile - Szenenbild

Die Story ist im Grunde relativ einfach gehalten. So hat Juliette (Brittany AshworthThe Crucifixion) nach einer mehr oder minder erfolgreichen, endzeitlichen Besorgungstour in der Wüste diesen besagten Unfall, wird dabei ohnmächtig und wacht nachts, einige Stunden später auf. Als ob es nicht schon schlimm genug ist, dass ihr Bein gebrochen und eingeklemmt ist, schleicht auch noch ein Zombie um das Fahrzeug, der in Juliette einen leckeren Snack für zwischendurch wittert. Über Funk kann sie keine Hilfe erwarten, vor allem nichts nachts und mit dem Untoten bzw. Infizierten in der Nähe ihres auf das Dach gedrehten Lieferwagens, denn die Zombies sind äußerst robust und gefährlich. Sie sind hier sozusagen echte Endbosse und keine Matschbirnen à la The Walking Dead. So bleibt Juliette nur die eine Option, mit geringen Mitteln den Kampf gegen das schier unbesiegbare Monster aufzunehmen… Dabei arbeitet sie gedanklich ihre tragische Vergangenheit auf, eine Zeit, als die Welt noch in Ordnung war.

Hostile - Szenenbild

Der eine Zombie in Hostile wurde wirklich grandios inszeniert. Für mich ist es einer der creepigsten Infizierten, die ich je in einem Film sehen durfte. Manchmal stellt sich das Ding aber leider etwas dämlich an und das Erscheinen wirkt oftmals sehr konstruiert. Auch dass Juliette scheinbar nicht weiß, dass die Zombies grelles Licht nicht mögen (sie kommen schließlich nur nachts raus), scheint mir ein wenig hirnrissig. Aber vielleicht liegt dies auch an einem unfallbedingten Schlag auf den Kopf…

Bei all der hier präsentierten optischen Brillanz fällt kaum auf, dass das Budget für Hostile lediglich 1,2 Millionen Dollar betrug. Mit so wenig Geld einen derartig qualitativ hochwertigen und auch „effektiven“ Genre-Film zu produzieren, das beeindruckt mich sehr. Diesbezüglich wirkt aber evtl. auch die Rahmenhandlung, also der klaustrophobische Endzeithorror, wie bereits erwähnt, relativ vorhersehbar. Großartig erschrocken habe ich mich nicht, allerdings konnte ich mich gut in die ausweglose Situation hineinversetzen. Die Story muss einfach funktionieren, um zu einem vernünftigen Ende gebracht zu werden, weshalb einige (verschmerzbare) Logikfehler wohl unumgänglich waren. Das Gesamtpaket funktioniert aber sehr gut!

Hostile - Szenenbild

Fazit:

Ich finde Hostile insgesamt sehr gelungen und ziemlich atmosphärisch. Auch die tragik-romantische Hintergrundgeschichte passt ziemlich gut ins Konzept, die u.a. sehr hilfreich ist Juliette besser kennenzulernen. Das Ende ist dann allerdings etwas flach und leider ist Hostile darum auch ein eher einmaliges Vergnügen; allerdings mit einem der creepigsten Zombies, die ich je in der Flimmerkiste beobachten durfte. Hostile ist als „Romantic-Horror-Survival-Endzeit-Zombiedrama“ ein wirklich ungewöhnlicher und sehenswerter Genre-Mix!

Wertung: 4,5 von 6 Punkten

 

DVD / Blu-ray / Future Pack (Verleih & Verkauf)

Die Bild- und Tonqualität der hier geprüften Standard Blu-ray ist sehr gut. Auf der Special Edition Blu-ray gibt es, neben ein paar Featurettes, auch ein 46-minütiges Making of!

Verleih: Splendid Film

Verleihstart: 27.04.2018

Verkaufstart: 27.04.2018

Verpackung: Amaray / Blu-ray Hülle & Future Pack (Special Edition)

Discs enthalten: 1

Wendecover: Ja

Schuber: Nein

Ton:
• Deutsch: DD 5.1 (Blu-ray: DTS-HD Master Audio 5.1)
• Englisch: DD 5.1 (Blu-ray: DTS-HD Master Audio 5.1)

Untertitel: Deutsch

Bildformat: 2,40 : 1

Blu-ray Auflösung: 1080p / 24Hz

Laufzeit: ca. 84 Min. (ca. 88 Min. Blu-ray)

Uncut: Ja

Extras:
• Deleted Scenes
• Featurette: Dressing & Make Up (nur auf Special Edition)
• Featurette: Hostile Land (nur auf Special Edition)
• Featurette: The Man Behind the Beast (nur auf Special Edition)
• Making of: A Journey into A Hostile Land (nur auf Special Edition)
• Trailer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.