GruselSeite.com

Gruselige Slots im Check

Gruselige Slots im Check: Diese Online Casino Games sind echt schaurig!

Diese Online Casino Games sind echt schaurig!

Geisterbahnen, Halloween-Partys oder Grusel-Festivals sind beliebter denn je. Die Menschen lieben es, sich durch spukende Geister und gruselige Spinnen in Schrecken versetzen zu lassen. Und nicht zuletzt gibt es auch zahlreiche Spiele und Filme, bei denen der Gruselfaktor ganz weit oben steht.

Auch im Bereich der Online-Casinos gibt es viele gruselige und mystische Spielmöglichkeiten. Wie beispielsweise der Slot Book of Dead funktioniert, wird hier erklärt. Aber gibt es da noch mehr zu entdecken und welche Games sind richtig gruselig?

Ghost Pirates – wenn Piraten auf die Jagd gehen

Die alten Geschichten über Piraten können einem schon mal das Blut in den Adern gefrieren lassen. Zusammen mit Geistern tauchen sie im legendären Ghost Pirate Slots auf. Der Spieler wird von der spukenden Bande auf ein altes, verlassenes Piratenschiff entführt und muss sich fortan beim Spiel auf fünf Walzen mit gruseligen Symbolen und schaurig-spannender Musik auseinandersetzen.

Einzig das Scatter-Symbol, was für die Ausschüttung von Freispielen verantwortlich ist, bietet keinen Gruselfaktor, sondern einen Freu-Faktor. Es besteht aus einer Schatztruhe. Ob sich darin wohl ein spannender Piratenschatz verbirgt? Ansonsten tauchen gruselige Totenköpfe, gesprächige Papageien, monströse Affen, Pistolen, Schatzkarten und jede Menge Geister auf den Walzen auf.

Halloween Jack – nicht nur an Halloween ein Genuss

Halloween ist das Fest des Gruselns und die meisten Deutschen wissen heute auch, warum das Fest gefeiert wird. Doch selbst wer es nicht weiß, hat beim Gruseln richtig viel Spaß und genau das ist auch am Slot Halloween Jack möglich. Die mystische Musik wird von einem imposanten Donnergeräusch untermalt. Die Kartensymbole sind zwar klassisch, jedoch sind gruselige Hände darauf abgebildet und es scheint als wollten sie die Karten vorm Spieler verbergen.

Richtig ins Schwitzen geraten Zocker jedoch, wenn das gruselige Skelett auf der Walze zu sehen ist oder die alte Vampir-Frau, die mit ihrem düsteren Blick ziemlich eindrucksvoll sein kann. Raben, Pferde und Fledermäuse halten ebenfalls Einzug bei diesem Spielautomaten, der fünf Walzen besitzt. Wie bei Ghost Pirates auch, ist das harmloseste und zugleich erfreulichste Symbol die Schatztruhe, denn sie enthält Freispiele. Ob sich noch ein schauriges Geheimnis in den Truhen verbirgt?

Blood Suckers – Twilight für Erwachsene und Mutige

Menschen lieben Gruselserien wie Supernatural, doch wenn die Furcht erst einmal Besitz vom Körper ergriffen hat, ist es gar nicht mehr so leicht, sich davon loszureißen. So auch beim Slot Blood Suckers, bei dem Vampire die Hauptrolle spielen.

Zwar finden sich auch allerlei Symbole, die den Fürsten der Finsternis den Garaus machen sollen, doch das gelingt nicht wirklich. Trotz Weihwasser, Pfählen, Knoblauch und Kruzifixen erobern die Vampire auf 25 Gewinnlinien immer wieder die fünf Walzen.

Orgelmusik untermalt das schaurig-schöne Vergnügen und im Bonusspiel gefriert dem Spieler garantiert das Blut in den Adern. Die Gewinne befinden sich fein säuberlich in geschlossenen Särgen verborgen. Doch Achtung: Darin kann sich auch ein Vampir befinden, für den ein Pfahl zur Gegenwehr benötigt wird. Ist der Sarg leer, ist das Bonusspiel vorbei.

House of Doom – für die Metal-Fans

Candlemass, eine Metal-Band aus Schweden, produzierte die Titelmelodie exklusiv für House of Doom, damit bei diesem Slot auch wirklich alles stimmt. Auf fünf Walzen erscheinen gruselige Symbole wie eine Wahrsagerin, verschiedene Kreuze, mit Stacheldraht ummantelt, brennende Rosen und Totenköpfe sowie Pentagramme. Richtig unheimlich wird es, wenn ein Schädel oder die Glaskugel erscheint, die die Funktion eines Wild-Symbols hat.

Zusammen mit der eindrucksvollen und mystisch angehauchten Metal-Musik und den gruseligen Symbolen entsteht hier ein echter Schauer-Faktor, der das Spielen am House of Doom Slot so bemerkenswert macht. Aber Achtung: Die Wahrsagerin hat zwar verbundene Augen, doch sie sieht alles und ist dem Spieler immer einen Schritt voraus.

Halloweenies Slot – für den smarten Gruselfaktor

Zugegeben, der Halloweenies Slot ist eher niedlich als gruselig, doch er ist genau das richtige für alle, denen eine leichte Gänsehaut beim Spielen ausreicht. Auch Naschkatzen können sich hier erfreuen, wenn als Symbole werden unter anderem Schokolade, Weingummis, Lakritze, Gummischlangen und vieles mehr verteilt. Gruselig hingegen sind die Traubenzucker, die mit Aufschriften wie BOO oder RIP versehen sind.

Verkleidet haben sich hier die gruseligen Figuren wie Skelette, Hexen und Zombies. Sie tragen ganz normale Kleidungsstücke oder haben sich als niedliche Figuren kostümiert. Gewiefte Spieler erkennen die Schurken aber dennoch von weitem und so ist der Gruselfaktor doch latent vorhanden. Untermalt von den Soundeffekten, kann hier durchaus eine leichte Gänsehaut entstehen.

Noch mehr Schaurigkeit durch die passende Umgebung

Wem der Schauerfaktor der gruseligen Slots noch nicht ausreicht, der kann seine Umgebung natürlich noch ein bisschen der Stimmung anpassen. Das Licht ausschalten, ein paar Kerzen anzünden und im Hintergrund gruselige Musik laufen lassen, sorgt für einen extra Gruseleffekt. Nur die Sounds der Slots sollten dabei nicht übertönt werden, denn die lassen auch hartgesottenen Gruselfreunden das Blut in den Adern gefrieren.

Wie wäre es als Snack mit ein paar extra gruseligen Highlights? Kleine Würstchen mit Ketchup, die an abgetrennte Finger erinnern oder schaurige Gummi-Spinnen, deren acht Beine im Mund noch ein bisschen zappeln, machen den Spuk-Faktor definitiv noch größer. Und beim Spielen sollte hin und wieder ein Snack schon vorhanden sein, denn gruseln macht hungrig.

Die Besonderheit der schaurigen Slots

Gruselige Slots haben eines gemeinsam: Sie bieten nicht nur einen hohen Spaßfaktor, sondern auch eine Gänsehautgarantie. Selbst hartgesottene Horror-Fans können sich durchaus erschrecken, wenn sich die Musik plötzlich verändert oder ein Donnergrollen aus den Lautsprechern hallt. Wohl dem, der das Licht nicht ganz ausgeschaltet hat und sich nicht plötzlich erschrocken unter der Bettdecke verstecken muss.

Was die Piraten, Geister, Vampire und Skelette noch alles mitbringen und wie sie sich vielleicht besänftigen lassen, erfahren die Spieler aber nur im Selbstversuch. Denn der Nervenkitzel, der sich zwischen den Walzen aufbaut und die Furcht vor den Gruselanimationen wird nur dann richtig spürbar, wenn das Spiel direkt gespielt wird.

Gute Nachricht übrigens für alle Kürbis-Fans und Freunde des 31. Oktobers! Die Halloween-Slots sind nicht nur am Tag des Grusels vorhanden, sondern können natürlich das ganze Jahr über gespielt werden. Wen wundert das, denn auch Skelette und Gespenster verkrümeln sich nach Halloween nicht einfach, sondern spuken fleißig weiter und freuen sich, wenn sie ein paar Menschen ängstigen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.