The Long Dark – Videospiel-Verfilmung

The Long Dark – Videospiel-Verfilmung, Abenteuer, Survivalhorror, Infos, News

Der Resident Evil Produzent Jeremy Bolt hat sich kürzlich mit dem Spieleentwickler Hinterland Studios zusammengetan, um an einer Verfilmung des Survivalspiels The Long Dark zu arbeiten. Dies biete sich an, weil die Story in etwa das Potential einer Mischung aus The Walking Dead (bloß ohne Zombies) und The Road habe: Zu Beginn wird man als erfahrener Cessna-Pilots Leidtragender eines Absturzes in die vereiste kanadische Wildnis, der durch einen geomagnetischen Sturm verursacht wurde. Dieser Geomagnetische Sturm lies alle Elektronik in der Umgebung ausfallen und man muss sich fortan durch die extremen Wetterbedingungen kämpfen und natürlich möglichst lange Überleben. Dabei machen einem nicht nur Stürme und die niedrigen Temperaturen zu schaffen, es droht auch Gefahr durch Wildtiere wie z.B. Bären und Wölfen. Findet man ein Gewehr zur Jagd und Verteidigung, dann ist jede Kugel kostbar. Wir sprechen hier natürlich davon, dass man sich schon äußerst glücklich schätzen kann fünf Patronen gefunden zu haben. The Long Dark ist wohl eines der härtesten Survivalspiele überhaupt!

Bolt sagte in einem Interview: „Ich kontaktierte Raphael (Chef-Entwickler von The Long Dark) vorerst nur als Fan. Ich war sofort sofort gefesselt von den atemberaubenden Landschaften des Spiels, seiner unheimlichen Einsamkeit und der realistischen Natur; es ist eine existentielle Geschichte über Moral, Emotionen und physischer Ausdauer, mit starken Charkteren, auf denen man aufbauen kann (Story-Modus). Es ist mir eine Ehre dieses Spiel filmisch umzusetzen.“

Da sich die Verfilmung quasi noch in der Ideenfindung der Entwicklungsphase befindet, ist ein Starttermin natürlich noch nicht bekannt. Anbei der Trailer zum Videospiel. Und natürlich empfehlen wir an dieser Stelle auch noch unser Special der besten Survivalspiele!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*