Review: The Ritual

The Ritual - Poster FSK 16

Kurzinhalt & Trailer:

Nachdem Rob bei einem Überfall auf tragische Art und Weise ums Leben kam, beschließen seine besten Freunde ihm zu Ehren einen Wanderurlaub in Schweden zu machen, weil Rob dies kurz vor seinem Tod vorschlug. In den Wäldern angekommen, fernab jeglicher Zivilisation, häufen sich merkwürdige Vorfälle und steigern sich in unermessliches Grauen. Der Grund dafür sind einige Kultisten, die den Wanderern an den Kragen wollen, um ein mysteriöses Ritual zu vollführen. Der schöne Urlaub wird plötzlich zu einen Kampf ums nackte Überleben…

Originaltitel: The Ritual

Jahr: 2017

Genre: Backwoodhorror, Mystery, Horror

Kinostart: Nein

3D: Nein

Altersfreigabe: ab 16 Jahren – FSK

Produktionsland: England

Regie: David Bruckner

Drehbuch: Joe Barton, Adam Nevill

Produzenten: Jonathan Cavendish, Richard Holmes, Xavier Marchand, Phil Robertson, Andy Serkis, Will Tennant

Darsteller: Rafe Spall, Arsher Ali, Robert James-Collier, Sam Troughton, Paul Reid, Matthew Needham, Jacob James Beswick, Maria Erwolter, Hilary Reeves, Peter Liddell, Francesca Mula, Kerri McLean

Kritik:

Von Sebastian Notbom
Prüfungsmedium: Netflix

Ein paar Freunde, Wanderurlaub in einer bewaldeten Region, jemand knickt mit dem Fuß um und die Gruppe beschließt eine Abkürzung zu nehmen… so etwas klingt für mich generell schon mal gut. Und in The Ritual haben wir dann auch noch Elemente des Hüttenhorrors, des Im-Kreis-Laufens à la Blair Witch, freakige Hinterwäldler und der nordischen Mythologie. Also wenn das nicht funktioniert, dann weiß ich auch nicht mehr… Und siehe da, wir haben einen insgesamt richtig guten Genre-Beitrag, dessen Ende nach einem ziemlich furiosen Finale aber etwas zu knapp, oder vielleicht sogar viel zu dürftig daher kommt. Natürlich werde ich diesbezüglich nicht spoilern!

The Ritual - Szenenbild

Von seiner Optik und der technischen Umsetzung her hat mir The Ritual wirklich gut gefallen. Die versierte Kameraarbeit präsentiert ultra düstere Bilder und Settings, in denen die Charaktere ziemlich glaubwürdig agieren. Man muss aber wissen, dass man sich hier auf einen übernatürlichen Horrorfilm einlässt, der viel von der schuddelästhetischen Tristesse des bereits erwähnten Sequels Blair Witch kopiert, dann aber doch irgendwann recht eigenständige Wege geht. Natürlich gibt es hier keine Found Footage-typische Wackelkamera (das Gegenteil ist der Fall, denn die eingefangenen Bilder sind wirklich brillant) und letztendlich macht ein ziemlich cooles „Monster“ Jagd auf die Protagonisten…
Leider kann bzw. darf ich nicht mehr über diesen wirklich guten Horrorfilm schreiben. Man sollte ihn einfach selbst gesehen haben!

The Ritual - Szenenbild

The Ritual hat es in Deutschland nicht auf DVD bzw. Blu-ray geschafft, weil sich kurz nach dem britischen Kinostart der VoD-Dienst Netflix die Rechte an dem Film gesichert hat. Solltet ihr also über einen Account verfügen und diese Perle ist bisher an euch vorbeigegangen, dann zögert nicht euch diesen gelungenen Genrebeitrag reinzuziehen!

The Ritual - Szenenbild

Fazit:

Entschuldigt diese super kurze Kritik, aber The Ritual muss man selbst gesehen haben. Der Film wurde im handwerklichen Sinne super gut produziert, das „Monster“ ist wirklich krass und der Horror entfaltet sich wohlig in den Eingeweiden des geneigten Zuschauers. Das Ende… naja, nur deshalb gibt es keine Top-Wertung meinerseits…

Wertung: 5 von 6 Punkten

 

DVD / Blu-ray (Verleih & Verkauf)

Nicht auf DVD oder Blu-ray erhältlich…

Verleih: Netflix

Netflix-Start: 09.02.2018

Verkaufstart:

Verpackung:

Discs enthalten:

Wendecover:

Schuber:

Ton:
• Deutsch: DD 5.1
• Englisch: DD 5.1

Untertitel:

Bildformat: 2,00 : 1

Blu-ray Auflösung:

Laufzeit: ca. 94 Min.

Uncut: Ja

Extras:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.