Review: Don’t Breathe

Don't Breathe - DVD Blu-ray Cover FSK 16

Kurzinhalt & Trailer:

Der Vater von Alex arbeitet im Sicherheitsgeschäft – sehr praktisch, wenn man wie Alex ein Dieb ist. Das Insiderwissen hilft dem jungen Mann, die teuren Sicherheitssysteme reicher Leute zu überwinden und in Villen fette Beute zu machen. Alex ist auf diesen Diebestouren nicht allein: Rocky, als sein heimlicher Schwarm die Hauptmotivation für die Einbrüche, begleitet ihn, um sich und ihrer kleinen Schwester ein besseres Leben zu ermöglichen. Dritter im Bunde ist Money, Rockys Freund, der des Kicks wegen mitmacht. Ein Kick der besonderen Art steht dem Trio bevor, als es in das Haus eines Kriegsveteranen einsteigt, der nach dem Unfalltod seines einzigen Kindes ein großes Schmerzensgeld bekommen haben soll. Der Veteran ist blind, was kann also schiefgehen? Nun, eine Menge…

Originaltitel: Don’t Breathe

Jahr: 2016

Genre: Thriller

Kinostart: 08.09.2016

3D: Nein

Altersfreigabe: ab 16 Jahren – FSK

Produktionsland: USA

Regie: Fede Alvarez

Drehbuch: Fede Alvarez, Rodo Sayagues

Produzenten: Fede Alvarez, Sam Raimi, Rob Tapert, Joseph Drake, Mathew Hart, Nathan Kahane, Erin Westerman, J.R. Young

Darsteller: Stephen Lang, Jane Levy, Dylan Minnette, Daniel Zovatto, Emma Bercovici, Franciska Töröcsik, Christian Zagia, Katia Bokor, Sergej Onopko

Kritik:

Von Sebastian Notbom
Prüfungsmedium: Kino
Anzahl der Kritiker: 4

Regisseur Fede Alvarez hat sich vor allem einen Namen in der Horrorszene durch sein grandioses Remake Evil Dead gemacht, für das er auch das Drehbuch schrieb. Nun hat sein zweiter Film – Don’t Breathe – das Licht der Welt erblickt, der zwar nicht ganz so blutig, dafür aber auch enorm spannend, und vor allem sehr gut produziert worden ist, obwohl sich die Inhaltsangabe sehr altbacken liest. Der düstere Thriller erzeugt eine enorm dichte und bedrohliche Atmosphäre, denn der blinde Irak-Kriegsveteran, das Opfer des Einbruchs, hat es faustdick hinter den Ohren… In seiner gewohnten Umgebung und mit seinen verbliebenen geschärften Sinnen erweist er sich als harter Gegner, der die anfängliche Täter-Opfer-Konstellation schnell umkrempelt.

Don't Breathe- Szenenbild

Die Schauspieler wirken überzeugend in ihren Rollen und wurden ansprechend gut besetzt. Vor allem Jane Levy (Suburgatory) scheint es dem Regisseur angetan zu haben, denn sie spielte bereits in Evil Dead die Hauptrolle. Stephen Lang (Avatar 1-4, Salem, Terra Nova) mimt den namenlosen Blinden, der sich mit äußerster Brutalität gegen die Eindringlinge zur Wehr setzt. Der Mann ist kein unbeschriebenes Blatt mehr im Filmgeschäft und agierte dementsprechend versiert vor den Kameras. Allein seine bloße Physis wirkt hier schon sehr bedrohlich… Dylan Minnette kennt man evtl. aus dem 2015er Blockbuster Gänsehaut und Daniel Zovatto aka ‚Money‘ ist in der zweiten Staffel von Fear the Walking Dead in einer Haupt-Nebenrolle zu sehen.

Don't Breathe - Szenenbild

Vom Härtegrad ist Don’t Breathe ein solider FSK 16er. Die wenigen blutigen Effekte wurden äußerst gut inszeniert und schaurig-unerwartet platziert. Nach Evil Dead hatten wir zwar etwas explizitere Szenen von Fede Alvarez erwartet, wir wurden in dieser Hinsicht aber auch nicht enttäuscht. Vor allem mehrere interessante Plot-Twists bewirken letztendlich, dass sich die Spannungskurve stets sehr weit im oberen Bereich hält: Wenn man sich als Zuschauer bereits in Sicherheit wiegelt, dann setzt Don’t Breathe immer wieder einen drauf… Wir wurden also während der recht überschaubaren Laufzeit von 88 Minuten durchgehend sehr gut unterhalten!

Don't Breathe - Szenenbild

Fazit:

Die recht kurze Laufzeit von 88 Minuten sorgt dafür, dass dem Thriller zwischendurch nicht die Luft ausgeht. Qualitativ und in schauspielerischer Hinsicht haben wir nichts bemängeln. Viele unerwartete Plot-Twists sorgen dafür, dass die Spannungskurve zu keinem Zeitpunkt absinkt. Auch wenn Don’t Breathe das Rad nicht wirklich neu erfindet, so weiß der Titel dennoch sehr gut zu unterhalten. Eine absolute Empfehlung unsererseits!

Wertung: 5 von 6 Punkten

 

DVD / Blu-ray (Verleih & Verkauf)

Bisher nur die Kinofassung geprüft…

Verleih: Sony Pictures

Verleihstart: 19.01.2017

Verkaufstart: 19.01.2017

Verpackung: Amaray / Blu-ray Hülle

Discs enthalten: 1

Wendecover: Nein

Schuber: Nein

Ton:
• Deutsch: DD 5.1
• Englisch: DD 5.1
• Französisch DD 5.1
• Blu-ray: DTS-HD Master Audio 5.1

Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Arabisch, Niederländisch

Bildformat: 2,40 : 1

Blu-ray Auflösung: 1080p / 24Hz

Laufzeit: ca. 85 Min. (ca. 88 Min. Blu-ray)

Uncut: Ja

Extras:
• Audiokommentare
• Entfallene Szenen
• Making of
• Trailer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*