Killing Ground – Ultra krasses Terrorkino?

Killing Ground - Terrorfilm, Survivalhorror, Backwoodhorror, Trailer, News, Infos, Australien

Vor kurzem hat sich der amerikanische Publisher IFC Films die Vertriebsrechte am australischen Terrorfilm Killing Ground gesichert und bringt den Streifen 21. Juli 2017 in die amerikanischen Kinos (höchst wahrscheinlich limitiert), und zeitgleich auch als Video on Demand auf den Markt. Die Story ist recht simpel, aber das haben Beiträge dieses Backwoodhorror-Subgenres ja oftmals an sich. Es geht meist einfach darum, dass irgendwelche Täter ihre Opfer möglichst schonungslos und Adrenalin-treibend dargestellt durch die Walachei hetzen. So auch in diesem Film, in dem ein Pärchen einen romantischen Campingausflug zu einem abgelegenen See im Wald unternimmt (wir erinnern uns an Eden Lake). Doch an dem Gewässer steht bereits ein verwaistes Camp anderer Ausflügler. Das hindert Sam (Harriet Dyer) und Ian (Ian Meadows) aber nicht dort trotzdem ihr Lager aufzuschlagen. Als es nach einer gewissen Zeit immer noch keine Spur der anderen Camper gibt, macht sich ein ungutes Gefühl in den beiden breit, das noch dadurch bestärkt wird, dass sie ein scheinbar verstörtes und umherirrendes Kleinkind im Wald finden. Auf der Suche nach Hilfe treffen sie auf zwei einheimische Soziopathen (Aaron Glenane, Aaron Pederson), die keinen Hehl daraus machen, dass sie den beiden schlimme Dinge antun wollen… und eine gnadenlose Hetzjagd durch die australischen Urwälder beginnt!

Der Regisseur Damien Power (WAS FÜR EIN NAME!) hat bisher nur Kurzfilme gedreht, die hierzulande kaum jemand kennen dürfte. IFC Films, seines Zeichens Verteiler qualitativ hochwertiger Nischenfilme, beschreibt Powers abendfüllendes Debüt als Nerven-zerfetzendes und ultra realistisches Terrorkino. Der kürzlich veröffentlichte Trailer unterstreicht diese Behauptung und macht auf jeden Fall Lust auf mehr!
In seinem Heimatland Australien wird Killing Ground übrigens erst am 24. August 2017 in den Kinos starten, also über einen Monat später als in den USA. Ein deutscher Veröffentlichungstermin ist leider noch nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*